Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung informiert alle Seitenbesucher der Internetseite www.rakko.de über die Art, den Umfang und den Zweck der Nutzung personenbezogener Daten beim Besuch der Internetseite.

Verantwortlicher
Verantwortlich für den Datenschutz ist die Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk Koblenz, Rheinstraße 24, 56068 Koblenz. Telefon: 0261/303350, Telefax: 0261/3033522 E-Mail: info@rakko.de, Internet: www.rakko.de

Die Rechtsanwaltskammer für den Oberlandesgerichtsbezirk Koblenz ist eine Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Sie wird gesetzlich vertreten durch Rechtsanwalt JR Gerhard Leverkinck.

Cookies
Beim Aufruf unserer Seite wird ein temporärer Cookie verwendet. Hierbei handelt es sich um eine kleine Textdatei mit technischen Informationen für die Verbindung Ihres Browsers zu unserm Angebot www.rakko.de. Dieser temporäre oder Session-Cookie beinhaltet keine personenbezogenen Daten und wird nach Ablauf der Sitzung mit dem Schließen des Web-Browsers automatisch gelöscht. Der Cookie wird ausschließlich für die Sicherheit und die Verbesserung der Internetseite verwendet (Art. 6 Absatz 1 f) DSGVO). Sie können Ihre Browsereinstellungen so einrichten, dass das von uns verwendete Cookie nicht zulassen wird. Hierdurch wird die Nutzbarkeit der Internetseite nicht eingeschränkt.

Zugriffsdaten
Durch unseren Dienstleister, die rdts AG Postfach 1304, 54203 Trier können beim Besuch unserer Internetseite insbesondere folgende Daten erhoben werden:

– IP-Adresse des Computers, von dem die Anfrage abgeschickt wurde
– Browser-Informationen (genutzter Web-Browser, Betriebssystem, Spracheinstellung, etc.),
– Angaben über den genutzten Serverdienst,
– Protokollversion,
– Name der abgerufenen Datei bzw. Angebotsseite (URL),
– Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
– übertragene Datenmengen,
– Statusangaben (z.B. Fehlermeldungen).

Diese Daten werden von uns nicht verarbeitet. Vielmehr haben wir unseren Dienstanbieter angewiesen diese Daten zu löschen, sofern eine Aufbewahrung nicht gesetzlich oder zum Schutz der Internetseite und deren Sicherheit und Funktionstauglichkeit erforderlich ist. In diesem Fall werden die Daten ausschließlich zur Erhaltung des ordnungsgemäßen Betriebs der Internetseite verwendet (Art. 6 Absatz 1 f) DSGVO).

Zu keinem Zeitpunkt werden auf unserer Internetseite Daten erhoben, um eine natürliche Person zu identifizieren.
Daten erhalten wir von Ihnen nur dann, wenn Sie sie uns zur Verfügung stellen und verarbeiten diese nur, wenn dies im Rahmen eines Vertragsverhältnisses oder dessen Anbahnung erforderlich ist (Art. 6 Absatz 1 b) DSGVO) oder Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben (Art. 6 Absatz 1 a), 7 DSGVO).

Seminaranmeldung/ Seminarvertrag
Unsere Mitglieder haben die Möglichkeit sich zu Seminaren unseres Seminarzentrums über ein Online-Formular anzumelden. Die hier an uns übermittelten Daten verwenden wir ausschließlich zur Erfüllung des Vertrages zur Erbringung unserer Seminarleistung (Art. 6 Absatz 1 b) DSGVO). Ohne diese Daten können wir unsere Dienstleistung nicht erbringen.

Damit die Datenübertragung an uns sicher vollzogen wird, verwenden wir zur Übertragung und Verschlüsselung der Daten das nach heutigem Stand der Technik gebräuchliche SSL-Verfahren (Secure Socket Layer Protokoll).
Die an uns übertragenen Daten löschen wir, wenn sie für die Vertragsabwicklung nicht mehr benötigt werden und keine Verpflichtung zur Aufbewahrung, insbesondere nach HGB und steuerrechtlichen Vorschriften, besteht oder in die weitere Aufbewahrung und Verarbeitung eingewilligt worden ist (Art. 6 Absatz 1 a), 7 DSGVO). Eine Übertragung der Daten an Dritte und vor allem ins Ausland erfolgt nicht.

Ihre Rechte
Sollte uns gegenüber in die Verarbeitung personenbezogener Daten eingewilligt worden sein, weisen wir darauf hin, dass diese Einwilligung jeder Zeit widerrufen werden kann. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung bis zum Widerruf bleibt von dem Widerruf unberührt.

Gerne geben wir auch Auskunft über die bei uns vorhandenen personenbezogenen Daten und löschen, oder berichtigen diese, wenn dies gewünscht, erforderlich und rechtlich zulässig ist. Zudem besteht uns gegenüber das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Widerspruch sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO, welchen wir auf Verlangen selbstverständlich nachkommen.

Nach Art. 77 DSGVO besteht auch das Recht auf Beschwerde bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde:
Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz, Prof. Dr. Dieter Kugelmann, Hintere Bleiche 34, 55116 Mainz, Telefon: +49 (0) 6131 208-2449, Telefax: +49 (0) 6131 208-2497, Website: www.datenschutz.rlp.de, E-Mail: poststelle(at)datenschutz.rlp.de

Bei Rückfragen können Sie sich immer an unseren Datenschutzbeauftragten Rechtsanwalt Jörg Mathis (mathis(at)klinge-hess.de) wenden.