Schnittstellen zwischen Steuer- und Unterhaltsrecht (Nr. 2024)

6. Mai 2020, 09:00 - 16:00 Uhr
Koblenz

Inhalt:

Das Steuerrecht betrifft einen Rechtsbereich, der einerseits größte praktische Relevanz zum Familienrecht aufweist, andererseits aber in einer folgerichtigen Rechtsanwen­ dung besondere Probleme aufwirft. Es betrifft nicht nur die Grundlagen bei der Feststellung des unterhaltsrelevanten Einkommens, sondern wirkt sich auch auf die Verteilung der Steuerlast zwischen Ehegatten, eine steuerlich zweckmäßige Gestaltung von Unterhaltszahlungen sowie Zuwendungen zwischen Ehegatten aus.

Ziel des Seminars ist es, sachlich fundierte Kenntnisse über die Schnittstellen zwischen den steuerlich relevanten Grundlagen und ihre Umsetzung im Familienrecht zu vermitteln.

Behandelt werden u.a.

• Systematik des zu versteuernden Einkommens

• Einzel­ und Zusammenveranlagung (Grund­ und Splittingtarif)

• Lohnsteuerabzug und Faktorverfahren

• Kinderfreibetrag und Kindergeld

• Sonderausgaben (Vorsorge, Kinderbetreuung, Realsplitting)

• außergewöhnliche Belastung

• Zuwendungen zwischen Ehegatten

• Interner Steuerausgleich zwischen Ehegatten

 

Hinweis: Fortbildungsveranstaltung i. S. v. § 15 FAO (6 Std.) für Fachanwälte für Familienrecht

Veranstaltungsort: Rechtsanwaltskammer Koblenz Rheinstr. 24 56068 Koblenz
Themenbereiche:
> Familienrecht
Referenten:
> Heinrich Schürmann, Vorsitzender Richter am Oberlandesgericht Oldenburg
Gebühr
158,00 €
Verfügbarkeit und Buchung
18
Plätze frei
Teilnehmeranzahl gesamt: 25
Anmelden