Planfeststellungsrecht und Rechtsschutz (Nr. 1951)

11. November 2019, 12:30 - 18:00 Uhr
Koblenz

 

Inhalt:

1.Überblick über die Spezialgesetze zur Fachplanung

 

2.Notwendigkeit staatlicher Planung  

 

3.Planfeststellungsbedürftige Vorhaben

 

4.Rechtswirkung des Planfeststellungsbeschlusses

 

5.Plangenehmigung und ihre Besonderheiten

 

6.Ablauf des Planfeststellungsverfahrens  

 

7.Inhalt des Planfeststellungsbeschlusses

 

8.Nachträgliche Vorkehrungen zum Ausschluss nachteiliger Auswirkungen (§ 75 Abs. 2 VwVfG)

 

9.Planänderungen (§ 76 VwVfG)

 

10.Rechtsschutz des Vorhabenträgers

 

11.Rechtsschutz der von dem Vorhaben Betroffenen

 

12.Formulierungsvorschlag: Klage gegen einen Planfeststellungsbeschluss

 

13.Formulierungsvorschlag: Antrag nach § 80 Abs. 5 VwGO ,

 

 

Hinweis: Fortbildungsveranstaltung i.S.v. § 15 FAO (5 Std.) für Fachanwälte für Bau-und Architektenrecht

Veranstaltungsort: Rechtsanwaltskammer Koblenz Rheinstraße 20 56068 Koblenz
Themenbereiche:
> Bau- und Architektenrecht
> Verwaltungsrecht
Referenten:
> Michael Dr. Terwiesche, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Düsseldorf
Gebühr
153,00 €
Verfügbarkeit und Buchung
11
Plätze frei
Teilnehmeranzahl gesamt: 25
Seminaranmeldung ist nicht mehr möglich