ONLINE-SEMINAR: FamFG – das unbekannte Wesen (Nr. 2078)

30. September 2020, 09:00 - 15:00 Uhr

Inhalt:

Übersicht über die Rechtsmittel.

-  Beschwerde gegen Kostenentscheidungen.

-  Taktisch optimale Beantragung von Verfahrenskostenhilfe im Rechtsmittelverfahren

-  Zulassungsbeschwerde

-  Beschwerde bei Erledigung der Beschwerde

-  Einflüsse auf Beschwerdefristen durch Zustellungshindernisse und Versäumung von Verfahrensbeteiligungen

-  Rechtsschutzmöglichkeiten im einstweiligen Rechtsschutz

1.

Das Aufhebungs- oder Abänderungsverfahren nach § 54 Abs. 1 FamFG

2.

Antrag auf mündliche Verhandlung gemäß § 54 Abs. 2 FamFG

3.

Antrag zur Erzwingung eines artgleichen Hauptsacheverfahrens gemäß § 52 FamFG

4.

Antrag auf Aussetzung der Vollstreckung nach § 55 FamFG

5.

Negativer Feststellungsantrag.

6.

Bereicherungsantrag.

7.

Das Beschwerdeverfahren

 

- Wiedereinsetzung wegen falscher oder fehlender Rechtsmittelbelehrung bei anwaltlicher Vertretung

- Begründung einer Beschwerde gegen eine Fol-gesache in einer Verbundentscheidung

- Voraussetzungen für die Existenz eines Beschlusses      

- Besonderheiten der Beschwerde beim Versorgungsausgleich   Fami-lienstreitsache /FG Familiensache: folgenschwere Abrenzungsfehler

- Verpflichtung zur Auskunftserteilung/Berechnung der Beschwer

- Meistbegünstigungsgrundsatz

- Rückforderung von Zwangsgeld bei rechtskräftigem Festsetzungsbeschluss

 

Hinweis: Fortbildungsveranstal-tung i. S. v. § 15 FAO (5 Std.) für Fachanwälte für Familienrecht

Veranstaltungsort: INTERNET
Themenbereiche:
> Familienrecht
Referenten:
> Jürgen Dr. Soyka, Vors. Richter am OLG Düsseldorf a.D.
Gebühr
160,00 €
Verfügbarkeit und Buchung
7
Plätze frei
Teilnehmeranzahl gesamt: 35
Anmelden