ONLINE-SEMINAR: Beratung von Unternehmen in der Krise – aktuelle Schnittstellen zwischen Gesellschafts- und Insolvenzrecht (Nr. 2090)

5. November 2020, 09:00 - 15:00 Uhr

Inhalt:

A. Krisenfrüherkennung und Abgrenzung zwischen Krise und Insolvenzreife der Gesellschaft

I. Definition und Verlauf der Un-ternehmenskrise

II. Überschuldung sicher erkennen – aktuelle Rechtsprechung und Zweifelsfragen

III. Zahlungsunfähigkeit sicher erkennen – aktuelle Rechtspre-chung und Zweifelsfragen

IV. Drohende Zahlungsunfähigkeit

B. Kurzfristig wirksame Maßnahmen zur Beseitigung von Überschuldung oder Zahlungsunfähigkeit

I. Beseitigung der Überschuldung: u.a. Kapitalmaßnahmen, Patronats-erklärung, Rangrücktrittsvereinba-rungen

II. Beseitigung der Zahlungsunfähig-keit: u.a. Stundungen, Stillhaltever-einbarungen

C. Haftungsgefahren für Geschäftsführer in Krise und Insolvenz der Gesellschaft

I. Überblick über die Straftatbestände mit Relevanz in Krise und Insolvenz

1. Allgemeine Straftatbestände: u.a. Eingehungsbetrug, Vorenthalten von Sozialversicherungsbeiträ-gen

2. Spezielle Insolvenzdelikte: u.a. Bankrott, Gläubigerbegünstigung

3. Insolvenzverschleppung, ein-schließlich vorübergehender Aus-setzung der Insolvenzantrags-pflicht durch das COVInsAG

II. Insolvenzverursachungshaftung: u.a. „verbotene“ Zahlungen an Gesellschafter

III. Insolvenzverschleppungshaftung

1. „Verbotene“ Zahlungen an Gläubiger, einschließlich Haftungserleichterung durch das COVInsAG

2. Schutzgesetzverletzung (Insolvenzver-schleppung)

IV. Sonstige „typische“ Haftungsgefahren

1. Sozialversicherungsbeiträge

2. Steuerhaftung

D: Haftungsgefahren für Gesellschafter in Krise und Insolvenz der Gesellschaft

I. Fehlerhafte Kapitalaufbringung: u.a. Hin- und Herzahlen, verdeckte Sacheinlage, debt equity swap

II. Fehlerhafte Kapitalerhaltung: u.a. verbotene Rückzahlungen, Sicherheiten aus Gesellschaftsvermögen

III. Rückzahlungen bei GmbH & Co. KG: Stammkapital und Kommanditkapital

IV. Gesellschafterdarlehen und vergleichbare Finanzhilfen des Gesellschafters in der Insolvenz: Nachrang und Insolvenzanfechtung

1. Einbezogener Personenkreis

2. Besonderheiten bei Gesellschafterdar-lehen: u.a. Umqualifizierungen, Cash-Pooling, Abtretungen

3. Besonderheiten bei Sicherheiten (Bonitätsleihe)

4. Nutzungsüberlassungen

5. Sicherheiten für Gesellschafterdarlehen

6. Vorübergehende Änderungen durch COVInsAG

7. Sonstiges, steuerliche Hinweise

E: Gesellschaftsrecht im Insolvenzverfahren

I. Gesellschaftsrechtlicher Einfluss der Insol- venzeröffnung

II. Haftungsgefahren für den eigenverwaltenden Geschäftsführer in der (vorläufigen) Eigenverwaltung, Schutzschirmverfahren

III. Insolvenzplan

1. Eingriff in Gesellschafterrechte – Kollision

zwischen Insolvenz- und Gesellschaftsrecht

2. Umwandlungen aus dem Insolvenzverfah-ren?

 

Hinweis: Fortbildungsveranstaltung i.S.v. § 15 FAO (5 Std.) für Fachanwälte für Handels- und Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht

 

Sollte am 5.11.2020 keine PRÄSENZ möglich sein, wird das Seminar als ONLINE-SEMINAR durchgeführt.

Veranstaltungsort: INTERNET
Themenbereiche:
> Handels- und Gesellschaftsrecht
> Insolvenzrecht
Referenten:
> Prof. Dr. Joachim Bauer, Rechtsanwalt, Berlin
Gebühr
161,00 €
Verfügbarkeit und Buchung
12
Plätze frei
Teilnehmeranzahl gesamt: 30
Anmelden