ONLINE: Optimierte Vermögensnachfolge mit Familien-Pool-Gesellschaften (Nr. 2123)

20. Januar 2021, 09:30 - 15:30 Uhr

Inhalt:

Bei der Gestaltung von Nachfolgeregelungen gewinnt der Familienpool stetig an Bedeutung. Die Übertragung von Einkünften auf Familien-mitglieder mit geringem Einkommen und damit geringer Steuerlast wird so ermöglicht. Auch im Haftungsfall ist auf Privatvermögen, das in einen Familienpool eingebracht wurde, nur noch be-schränkter Zugriff möglich. Die Übertragung von Vermögen in die Folgegeneration kann durch das Gesellschaftsrecht mit besonderen Siche-rungen versehen werden, insbes. bei Aufnahme Minderjähriger. Gleichzeitig lassen sich durch den Familienpool Step-up-Gestaltungen für die AfA erreichen und birgt der Familienpool auch Risiken, insbes. bei der Grunderwerbsteuer und im Hinblick auf § 15 Abs. 3 Nr. 1 EStG.

 

Das Seminar zeigt aus Sicht der Gestaltungspra-xis auf, in welchen Fällen es sinnvoll ist, ein Vermögen in einen Familienpool einzubringen, welche vertraglichen Gestaltungen ratsam sind und welche alternativen Möglichkeiten bestehen.

 

I. Einführung - Rechtsformen

• Abgrenzung GbR zu KG/GmbH & Co. KG

•GmbH

• Einheits - GmbH & Co. KG – gewerblich geprägt?

• Reform des Personengesellschaftsrechts (Kurzüberblick)

 

II. Einbringung

• Aufstockung des Abschreibungsvolumens – Mitunternehmerschaft

• Aufstockung des Abschreibungsvolumens – Privatvermögen

• Grunderwerbsteuerliche

 

III. Die gewerblich geprägte GmbH & Co. KG

• Gründung

• Erbschaftsteuerliche Anwendungsfälle

• Gesellschaftsverträge

• Steuerliche Anerkennung und Realteilung

 

IV. Die vermögensverwaltende GmbH & Co. KG

 

V. Die GmbH als Familienpool-Gesellschaft

• Gesellschaftsvertrag und Machtverteilung

• ErbSt - Die Poolabrede

• Schenkungsteuerliche Probleme bei Ver-mögenstransfers mit der GmbH

 

VI. Gegenleistungen bei vorweggenommener Erbfolge

• Bedingte Rückforderungsrechte

• Nießbrauch

 

VII. Minderjährige Gesellschafter

 

VIII. Vererbung von Familienpoolanteilen

• Personengesellschaften

• GmbH

• Pflichtteilsreduzierung

 

Hinweis: Fortbildungsveranstaltung i.S.v. § 15 FAO (5 Std.) für Fachanwälte für Erb-, Steuer-, Familien- und Gesellschaftsrecht

 

Veranstaltungsort: Internet
Themenbereiche:
> Erbrecht
> Steuerrecht
> Familienrecht
> Handels- und Gesellschaftsrecht
Referenten:
> Dr. Eckhard Wälzholz, Notar, Füssen
Gebühr
170,00 €
Verfügbarkeit und Buchung
1
Plätze frei
Teilnehmeranzahl gesamt: 35
Anmelden