Bau- und Planungsvergaberecht 2019 (Nr. 1852)

20. Februar 2019, 09:00 - 15:00 Uhr
Koblenz

Inhalt:

Der Kompaktkurs„Bau- und Planungsvergaberecht 2019“ informiert konzentriert über die aktuelle Rechtsprechung und die Umsetzung der Vergaberechtsreform. Anhand praktischer Beispiele werden die Vorgaben der Rechtsprechung für die Durchführung von Ausschreibungsverfahren dargestellt. Schwerpunkt ist die Vergabe von Bauleistungen und von Planungsleistungen insbesondere unter dem Blickwinkel geförderter Maßnahmen.

 

Der Inhalt umfasst u.a. folgende Themen:

Unterschiede zwischen der VOB/A 1. Abschnitt und der VOB/A EU

- z.B.: Fristen, E-Vergabe, Zuverlässigkeit, gesetzte Bieter, drei Angebote einholen, 80/20-Regelung

die Anwendung der VgV und der Landesregelungen

-   z.B.: Grundsätze, Wertgrenzen

die Schätzung des Auftragswertes

- z.B.: Dienstleistungen bei Bauleistungen, gleichartige Leistungen bei Planungsleistungen

die Ausschreibung von Planungsleistungen

die Ausschreibungspflicht bei Vertragsänderungen

-    z.B.: Neubau statt Sanierung, Nachträge

die verminderten Voraussetzungsanforderung an das Verhandlungsverfahren

Losvergabe und GU-Vergabe

-    z.B.: Generalplaner

die Vorgabe von Leitfabrikaten

-    z.B.: Skizzen

Ausschlussgründe und Nachfordern

- z.B.: Produktangaben, Wartungsvertrag, Gleichwertig- keitsnachweis, vergleichbare Referenzen, Datenblatt

der Ausschluss wegen schlechter Erfahrungen mit einem Bieter

-    z.B.: Kündigung ist nicht notwendig

Rückforderung von Fördermitteln

 

Hinweis: Fortbildungsveranstaltung i. S. v. § 15 FAO (5 Std.) für Fachanwälte für Vergabe- und Verwaltungsrecht

Veranstaltungsort:
Rechtsanwaltskammer Koblenz
Rheinstr. 24
56068 Koblenz
Themenbereiche:
> Vergaberecht
> Verwaltungsrecht
Referenten:
> Andrea Maria Kullack, Rechtsanwältin, Beisitzerin der Vergabekammer des Landes Hessen, Lehrbeauftragte für Vergaberecht an der Technischen Universität Darmstadt, Vorsitzende des VERGABEZIRKELS der Deutschen Gesellschaft für Baurecht e. V.. , Mitautoris div. Kommentare
Gebühr
155,00 €
Verfügbarkeit und Buchung
17
Plätze frei
Teilnehmeranzahl gesamt: 25
Seminaranmeldung ist nicht mehr möglich